Anlagen zum Rückhalt von Geschiebe (Geschieberückhaltemulden und Auffangsperren wie Holzrechen, Einlaufrechen)-image

Anlagen zum Rückhalt von Geschiebe (Geschieberückhaltemulden und Auffangsperren wie Holzrechen, Einlaufrechen)

  • Description
  • Fields of action
  • Synergies
  • Good practice examples
  • References

Sand- und Geschiebefangbecken sind technische Anlagen, die sich im Haupt- oder Nebenschluss an Fließgewässern befinden. Sie verlangsamen im Hochwasserfall die Geschwindigkeit des Wassers und führen zum kontrollierten Absetzen mitgeführten Materials. Um zu verhindern, dass Geschiebe und Wildholz Wasserwege in Wäldern und auf landwirtschaftlich genutzten Flächen blockieren, können in Fließgewässer auch Holz- oder Metallrechen eingebaut werden, die mitgeführtes Material zurückhalten. Einlaufrechen sind Stahlkonstruktionen, die verhindern, dass Einläufe in Entwässerungssysteme durch Geschiebe zugesetzt werden. Solche Konstruktionen werden normalerweise in der Nähe von besiedelten Gebieten eingesetzt. Alle Anlagen zum Rückhalt von Sedimenten und Geschiebe erfordern ständige Kontrolle und Wartung.

Fields of action Wälder,Ackerland,Siedlungsgebiete,Wasserläufe
Synergien zwischen Maßnahmen zum Management des Starkregenrisikos können zu anderen Entwicklungszielen bestehen, wie Umweltschutz, Gesundheitsfürsorge und wirtschaftliche Entwicklung. Diese nutzbar zu machen, erfordert die Einbeziehung verschiedener Akteure, die Durchsetzung des Austauschs zwischen Ihnen und ihnen und ein ganzheitliches Denken.

READ MORE:

PICTURES:

Sabine Scharfe, Saxon State Office for Environment, Agriculture and Geology